• Bewerber - Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland

Informationen für Grenzgänger

Wenn Sie Ihren Wohnsitz weiterhin in Deutschland, Liechtenstein oder Österreich haben und in der Schweiz arbeiten, gelten für Sie sowohl in Ihrem Heimatland als auch in der Schweiz besondere Vorschriften. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Behörde (Finanzamt) über die entsprechenden Regelungen.

Grenzgängerausweis

Sie benötigen eine Grenzgängerbewilligung und einen Grenzgängerausweis vom Amt für Migration. Dies wird vom Personaldienst der SR RWS für Sie erledigt. In Österreich wird Ihnen ebenfalls ein Grenzgängerausweis ausgestellt, den Sie beim Finanzamt beantragen können. In diesem Zusammenhang wird auch ermittelt, wie hoch Ihre Steuervorauszahlung pro Quartal sein wird.

In Deutschland ist das Formular Gre 1 (Ansässigkeitsbescheinigung für Grenzgänger) auszufüllen.

Krankenversicherung

Als Grenzgänger haben Sie die Möglichkeit, entweder in der Schweiz oder im Land Ihres Wohnsitzes krankenversichert zu sein. Sie müssen diese Entscheidung innerhalb der ersten drei Monate Ihrer Anstellung treffen und der Gemeinde, in der sich Ihre Arbeitsstelle befindet, mitteilen. Ihr Krankenversicherer im Land Ihres Wohnsitzes wird Ihnen dafür das notwendige Formular ausstellen.

Steuern

Als Grenzgänger sind Sie in der Schweiz quellensteuerpflichtig. Aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommens wird Ihnen in Österreich und Deutschland die Quellensteuer auf Ihre Einkommenssteuer angerechnet. Es fallen jedoch jene Steuern an, die den Betrag der Quellensteuer übersteigen. Diese Steuern müssen vierteljährlich im Voraus bezahlt werden.

Grenzgänger in Österreich und Deutschland sind verpflichtet, im Folgejahr unaufgefordert eine Einkommenssteuererklärung beim zuständigen Finanzamt einzureichen.

Kontakt

Human Resource Management
Spitalregion RWS
Alte Landstrasse 106
CH-9445 Rebstein
T +41 71 775 8158
E-Mail