• Patienten - Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland

Leistungsauftrag

Die Intensivstation verfügt über sechs Behandlungsplätze und ermöglicht eine wohnortnahe intensivmedizinische Versorgung für die ganze Region. Wir bieten qualitativ hochstehende und umfassende Behandlung und Betreuung für PatientInnen, die lebensbedrohlich erkrankt oder verletzt sind. 

Hochtechnisierte Medizin

Wir sind auf der Intensivstation in der Lage, auch die Lebensfunktionen durch hochtechnisierte Medizin zu unterstützen. Rund 20% der PatientInnen müssen beatmet werden. Diese lebensrettende Behandlungsmöglichkeit bei Atemversagen kann sowohl über eine Gesichtsmaske als auch über einen Beatmungsschlauch erfolgen. In der Regel werden in diesen Fällen zusätzlich Schlaf- und Schmerzmedikamente verabreicht.

Die technische Ausstattung der Intensivstation ermöglicht auch die Anwendung anderer Verfahren zur Unterstützung von Organsystemen, beispielsweise Nierenersatzverfahren oder Methoden zur Kreislaufunterstützung. Trotz der hochtechnisierten Möglichkeiten, über die wir verfügen, steht aber immer der Mensch im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Spezialisiertes Fachpersonal

Die medizinischen und pflegerischen Mitarbeitenden auf der Intensivstation sind spezialisierte Fachkräfte mit einer entsprechenden Ausbildung. Sie werden in ihrer Arbeit von weiteren Berufsgruppen unterstützt. Je nach Fall werden PhysiotherapeutInnn, LogopädInnen oder ErgotherapeutInnen für die Behandlung hinzugezogen. Der Abteilung ist in das Departement Anästhesie und Intensivmedizin integriert und wird von einem Leitenden Arzt geführt, der auf der pflegerischen Seite von der Stationsleitung Intensivstation unterstützt wird.

Kontakt

Sekretariat Intensivstation
Spitalstrasse 44
CH-9472 Grabs
T +41 81 772 5681
E-Mail