Ergotherapie

Die Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen, wenn ihre Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist oder eine Einschränkung droht. Auch bei Personen, die ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten, ist die Ergotherapie eine wichtige Unterstützung.

Das Ziel ist dabei, Menschen bei der Ausführung von Tätigkeiten zu stärken, die für ihre Selbstversorgung, Arbeit und Freizeit wichtig sind. Deshalb geht es in der Ergotherapie um spezifische Aktivitäten und Anpassungen an die jeweilige Umwelt, denn so können die PatientInnen eine Verbesserung der Handlungsfähigkeit im Alltag und der gesellschaftlichen Teilhabe aber auch der Lebensqualität erreichen.

Zielgruppe

Ergotherapie in der Geriatrie
Das fortschreitende Alter bringt körperliche, psychische und soziale Veränderungen mit sich, die sich auf das tägliche Leben auswirken. So kann es plötzlich Schwierigkeiten bereiten, zu sich selber oder anderen zu schauen, sein Zuhause aufzuräumen, eine Fernsehsendung zu verfolgen, aus dem Haus zu gehen oder bei einem Bankomaten Geld abzuheben.

Diese Schwierigkeiten können im Zusammenhang stehen mit einem Kräfte- oder Sensibilitätsverlust, einem Verlust an Beweglichkeit, Sehstörungen, kognitiven Störungen, Demotivation oder chronische Schmerzen. Auch kann es sein, dass die bauliche Umgebung oder das Zuhause nicht mehr den eigenen Möglichkeiten entspricht. In solchen Fällen kann die Ergotherapie dazu beitragen, weiterhin ein selbstbestimmtes Leben in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen.

Ergotherapie in der Neurologie
Erkrankungen und Verletzungen des Zentralnervensystems können sensomotorische Fähigkeiten, neuropsychologische Funktionen, psychisches und soziales Erleben beeinträchtigen und betroffene Menschen in ihrer Selbstständigkeit einschränken.

Ziel der Ergotherapie ist immer das Erreichen, Verbessern oder Erhalten grösstmöglicher Selbstständigkeit in alltäglichen Verrichtungen wie Körperpflege, Essen, Fortbewegung, Kommunikation, Haushalt, Schule, Beruf, Freizeit:

  • Wiedererlangen von beeinträchtigten Funktionen
  • Erhalten von vorhandenen Funktionen
  • Erlernen von Ersatzstrategien bei nicht wiederkehrenden Funktionen

Leistungsangebot

Die Ergotherapie bietet an den drei Standorten unterschiedliche Leistungen an:

Spital Altstätten / Spital Walenstadt

  • Training von Alltagsaktivitäten (Morgentoilette, Frühstück zubereiten, Kochen, Medikamente richten, etc.)
  • Training von grob- und feinmotorischen Bewegungen
  • Anpassen und Herstellen von Hilfsmitteln inkl. Beratung und Instruktion
  • Training für den Umgang mit Hilfsmitteln wie Rollstuhl, Rollator, Gehbock, Unterarm Gehstöcke
    Vermittlung von kognitiven Ersatzstrategien (Abreisskalender, Agenda,  etc.)
  • Gruppenangebote: Backen, Gedächtnistraining 
  • Beratung von Bezugspersonen

Spital Grabs

  • Selbsthilfetraining (Körperpflege, sich Kleiden, Essen und Trinken)
  • Förderung der Alltagsaktivitäten / Selbständigkeit
  • Verbessern des Arm- und Handeinsatzes
  • Feinmotoriktraining
  • Sensibilitätstraining
  • Wahrnehmungsförderung
  • Hirnleistungstraining (Gedächtnis, Aufmerksamkeit, …)

Anwesenheitszeiten Ergotherapeutin Spital Grabs

Montag: 7:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 17:00 Uhr

Anwesenheitszeiten Ergotherapeutin Spital Walenstadt

Montag: 7:30 - 16:00 Uhr
Dienstag: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 14:00 Uhr

 

 

Kontakt

Karin Schulz

Karin Schulz
dipl. Ergotherapeutin Spital Altstätten
Spital Altstätten
F-Marolani-Strasse 6
CH-9450 Altstätten

T +41 71 757 43 61
E-Mail

Sonja Rocker

Sonja Rocker
dipl. Ergotherapeutin Spital Altstätten
Spital Altstätten
F-Marolani-Strasse 6
CH-9450 Altstätten

T +41 71 757 43 61
E-Mail

Sonja Huber

Sonja Eggenberger
dipl. Ergotherapeutin Spital Grabs
Spitalstrasse 44
CH-9472 Grabs

T +41 81 772 52 91
E-Mail

Catharina Smits
dipl. Ergotherapeutin
Spital Walenstadt
Spitalstrasse 5
CH-8880 Walenstadt

T +41 81 736 15 02
E-Mail