Traditionsreiches Spital im Rheintal

1864: Florian Marolani-Schachtler (1811-1864) hinterliess ein Vermächtnis für den Bau eines Krankenhauses.

1868: Das erste Krankenhaus mit 24 Betten wurde eröffnet. Die Kosten für den Bau betrugen 44'000 Franken.

1905: Die evangelische Armengutsverwaltung gab das Krankenhaus an die politische Gemeinde Altstätten ab.

1929: Der Ergänzungsbau wurde bezogen, die Bettenzahl auf 87 erhöht.

1966: Erweiterungs- und Neubauten wurden in Betrieb genommen, das Spital verfügte nun über 115 Erwachsenenbetten und 20 Betten für Säuglinge.

1978-1989: Küchen- und Abwaschküchenbereich wurden umgebaut, die Operationsabteilung wurde erneuert, die Haussterilisation wurde neu gebaut, die Röntgenanlage wurde modernisiert, und es wurde eine Vollschutz-Brandmeldeanlage eingebaut.

1991: Der Kanton St.Gallen übernahm das Gemeindespital und führte es als kantonales Spital weiter.

1991-1993: Bis heute die letzte grosse Sanierung in Altstätten: Es wurde ein Zwischenbau mit zentralen Personalgarderoben, Cafeteria, ärztlichen Arbeitsräumen, neue Anmeldung / Auskunft und Patientenüberwachungsraum gebaut. Nebenräume in der Operationsabteilung wurden umgestaltet und weitere räumliche Anpassungen auf den Pflegeabteilungen, im Verwaltungs- und Chefärztebereich vorgenommen. Zudem wurde die Gebäudehülle saniert.

2000-2002: Die Zentrale Stromversorgung wurde erneuert und neu konzipiert, Telefonanlage und Telefoninstallation wurden erneuert.

2003: Das Spital Altstätten wurde mit Grabs und Walenstadt zur Versorgungsregion SR RWS (Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland) zusammengefasst.

Kontakt

Spital Altstätten
F.-Marolanistrasse 6
CH-9450 Altstätten
T +41 71 757 4411
E-Mail