Anästhesie / Intensivmedizin

Das wichtigste Ziel der Anästhesie ist, operative Eingriffe ohne Schmerzempfindungen und ohne Stress zu ermöglichen. Dies ist nicht nur angenehm, sondern auch nützlich, denn Schmerz und Stress beeinflussen lebenswichtige Funktionen des Körpers während der Operation und behindern den Heilungsverlauf nach dem Eingriff.

Das Anästhesie-Team
Die komplexen Methoden und Verfahren der modernen Anästhesie stellen hohe Anforderungen an das Team, das aus Fachärzten/Innen (Anästhesisten/Innen) und Anästhesie-Pflegefachpersonen besteht. Pro Jahr führen wir mehr als 9‘000 Anästhesien in den Spitälern Altstätten, Grabs und Walenstadt durch. Die PatientInnen werden sowohl während als auch unmittelbar nach der Operation von diesem Anästhesie-Team betreut.

Hohe Sicherheit bei Ihrer Behandlung
Heute können auch grosse und lange dauernde Operationen mit einem sehr hohen Grad an Sicherheit durchgeführt werden. Hochtechnisierte Geräte und neue Medikamente, die bei der Anästhesie verwendet werden, machen dies möglich. Über die genauen Risiken, die bei einer Anästhesie auftreten können, werden die PatientInnen mit dem Aufklärungsbogen informiert, den sie im Rahmen des Vorgesprächs erhalten. Dort sind alle eventuellen Nebenwirkungen aufgelistet, auch jene, die nur in sehr seltenen Fällen auftreten. Es ist wichtig zu wissen, dass der Gesundheitszustand von PatientInnen gewisse Risiken mit sich bringt. Vorerkrankungen oder massives Übergewicht, aber auch die Grösse des Eingriffs spielen dabei eine Rolle. Deshalb kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass eine Operation verschoben werden muss, damit der Patient/In optimal auf den Eingriff vorbereitet werden kann.