• Zuweiser - Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland

Schlaganfall = Notfall

Der Schlaganfall ist ein Notfall! Die einzig ursächliche Schlaganfall-Therapie ist die sogenannte Lysetherapie, also die Gabe eines gerinnselauflösenden Medikamentes. Diese Behandlung ist nur in einem Zeitfenster von 3 Stunden nach Symptombeginn zugelassen Es ist also höchste Eile geboten!

Wegen des sehr kurzen Therapiefensters ist es unbedingt notwendig, so schnell wie möglich nach Symptombeginn ins Spital zu kommen. Sollten Sie jemals selbst an einem Schlaganfall erkranken oder Symptome die darauf hinweisen bei Bekannten oder Verwandten bemerken, informieren Sie umgehend den Rettungsdienst über die Rufnummer 144.

Die Lysetherapie im 0-4.5-Stunden-Zeitfenster wird im Spital Grabs angeboten. Das dortige Notfallteam ist im Erkennen und in rascher Diagnostik des Schlaganfalls trainiert, so dass die Behandlung schnellstmöglich sicher und effektiv durchgeführt werden kann, falls keine Kontraindikationen bestehen. Auch für PatientInnen, für die Lysetherapie nicht geeignet ist, ist es sinnvoll rasch ins Spital zu kommen. Die Aussage, dass SchlaganfallpatientInnen NotfallpatientInnen sind, trifft auch zu, wenn keine Lyse durchgeführt werden kann.

Zwischen den Spitälern, dem neurologischen Dienst und der Radiologie besteht eine telemedizinische Vernetzung, die eine neurologische Beurteilung des SchlaganfallpatientInnen rund um die Uhr ermöglicht einschliesslich eines prompten Zugriffs auf die Bildgebung des PatientInnen.

Mögliche Schlaganfallsymptome

  • Akute Bewusstseinsstörung
  • Plötzliche Schwäche oder Taubheit des Gesichtes, eines Armes oder Beines
    (besonders im Bereich der gleichen Körperhälfte)
  • Plötzliches Auftreten von Doppelbilder oder Sehverlust auf einem oder beiden Augen
  • Sprachverständnis- oder Sprechstörungen
  • Plötzlich aufgetretene Gleichgewichtsstörungen, Gangstörungen oder Koordinationsverlust

Notfallaufnahme/Ambulatorium

Im Spital muss die Diagnostik rasch und zielgerichtet durchgeführt werden, um Therapieentscheidungen schnell und sicher treffen zu können. Die Notfallaufnahme ist rund um die Uhr mit einer Ärztin / einem Arzt  besetzt, der von einem Pflegeteam mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von NotfallpatientInnen unterstützt wird. In der Notfallaufnahme ist eine umfassende und fortlaufende intensivmedizinische Überwachung möglich (EKG, Sauerstoffsättigung, Blutdruck, gegebenenfalls Beatmung). Ultraschalluntersuchungen zu Überprüfung der Durchgängigkeit der hirnversorgenden Gefäße können bereits in der Notfallaufnahme vorgenommen werden.

Die enge räumliche Nachbarschaft zur Abteilung für Radiologie, stellt die rund um die Uhr Verfügbarkeit der modernen Bildgebung sicher (Computertomografie, Kernspintomografie).

Die Behandlung auf der Schlaganfallstation erhöht für die PatientInnen die Chance auf Überleben und eine geringere Behinderung durch den Schlaganfall. Beachten Sie bitte, dass die Akuttherapie des Schlaganfalls stark vom Zeitfaktor abhängt. Je schneller die Patientin / der Patient die Zentrale Notaufnahme im Spital Grabs erreicht, umso grösser sind die Chancen etwa von einer Lysetherapie zu profitieren, denn Zeit ist Gehirn – „time is brain“.

Kontakt

Sekretariat Stroke Unit Spital Grabs
Spitalstrasse 44
CH-9472 Grabs
T +41 81 772 5204
F +41 81 772 5475
E-Mail