Notfall

Pflege & MTT - 24 Stunden in guten Händen

Unsere Mitarbeiter:innen leisten eine begleitende, engagierte und vor allem herzliche Pflege, Beratung und Therapie. Sorgfältige Überlegungen, individuelle Planung und der Mitbeinbezug unserer Patient:innen steht dabei im Vordergrund. Unser  Ziel ist dabei, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns sicher und wohl fühlen. Ein Lächeln und ein freundliches Wort unterstützt diese herzliche Atmosphäre.

Die beruflichen Anforderungen an das Pflege-, Therapie- und Beratungspersonal sind vielfältig und komplex. Daher legen wir grossen Wert auf bestens ausgebildetes Personal, das den schnell wechselnden Pflegesituationen gewachsen ist und die fachlichen Anforderungen erfüllt.

Wenn es hilfreich und sinnvoll ist, kümmern sich Mitarbeitende des MTT-Bereichs (Medizin-Technisch-Therapeutische-Berufe) um Ihre Betreuung, Genesung und Rehabilitation.

An den drei Spitalstandorten ist jeweils eine Leitung Pflege in der Führungsverantwortung des jeweiligen Spitals. Dabei stellen sie den reibungslosen betrieblichen Ablauf sicher und sorgen dafür, dass die Philosophie des Ressorts Pflege & MTT und das Leitbild der SR RWS zur Umsetzung gelangt.

Sandra Fessler

Leitung Pflege Spital Altstätten

Manuela Ortner

Leitung Ressort Pflege & MTT

Kerstin Härtl

Leitung Pflege Spital Grabs

Sandra Fessler

Leitung Pflege Spital Altstätten

Manuela Ortner

Leitung Ressort Pflege & MTT

Kerstin Härtl

Leitung Pflege Spital Grabs

Helen Jindra

Leitung Therapie, Beratung und Diagnostik

Helen Jindra

Leitung Therapie, Beratung und Diagnostik

Die Spitalhygiene hat die Aufgabe, im Spital erworbene Infektionen zu reduzieren und Übertragungen von (multiresistenten) Keimen zu verhindern. Dazu führt sie mit den involvierten Bereichen Überwachungen und Interventionen durch. Des Weiteren erstellt sie infektpräventive Massnahmen in verbindlichen Richtlinien und trägt damit zur Sicherheit der Patient:innen während der Hospitalisation, den Besucher:innen und Mitarbeiter:innen während der Arbeit bei.

André Riedel

Fachexperte für Infektionsprävention und Spitalhygiene

André Riedel

Fachexperte für Infektionsprävention und Spitalhygiene

Die Pflegeentwicklung unterstützt die Pflegenden bei der Umsetzung einer qualitativ hochwertigen, wirksamen und auf den neuesten Erkenntnissen der Pflegewissenschaft basierenden Pflege. Pflegeentwicklung wird dabei als ein kontinuierlicher Veränderungsprozess verstanden, welcher als Ziel die Qualitätssicherung und die Qualitätsverbesserung in der Pflege verfolgt.

Schwerpunkte

  • Pflegeprozess
  • Pflegedokumentation
  • Delirmanagement
  • Ethische Fragestellungen
  • Aromapflege
  • Pflegerische Beckenboden-Sprechstunde
  • Prävalenzmessung Sturz und Dekubitus
  • Palliative Care
  • Methodische Begleitung von Innovationen in der Pflege (z. B. Intensivtagebuch)

Jennifer Enaux

Leiterin Pflegeentwicklung

Jennifer Enaux

Leiterin Pflegeentwicklung

Das Pflegecontrolling analysiert, überwacht und steuert mit objektiven Daten die Führungsebene. Dadurch bringt das Pflegecontrolling Kosten, Erträge und Qualität in einen sinnvollen Zusammenhang.

Die Pflege-Informatik ist ein spezielles Anwendungsgebiet in der Informatik (Health Care Informatics). Sie basiert sowohl auf den Pflegewissenschaften als auch auf der Medizininformatik. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Beratung der Pflegenden in der elektronischen Patientendokumentation (Klinikinformationssysteme), denn die elektronische Patientendokumentation ist eine wichtige Informationsquelle für die Behandlungsteams und trägt zur Patientensicherheit bei.

Cindy Flury

Leitung Service und Support

Cindy Flury

Leitung Service und Support


Kontakt
Leitung
Leitung Pflege

Manuela Ortner

Leitung Ressort Pflege & MTT

Weitere Bereiche
Mehr Informationen
Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Skip to content